Aktuelles & Neuigkeiten

Ausflug in den Seilgarten Hainichen

22. Mai 2018 um 16:29

Am Donnerstag, den 12. April 2018 machten wir uns, die Schüler der Klasse 6, mit Frau Steinert und Frau Köhler auf den Weg in den Seilgarten nach Hainichen. Schon sehr früh, um 7.00 Uhr, trafen wir uns an dem Erlauer Bahnhof und fuhren mit dem Zug zum Chemnitzer Hauptbahnhof. Von dort ging es weiter mit der Citybahn nach Niederwiesa, wo wir in einen Schienenersatzverkehr-Bus umsteigen mussten. Die Fahrt nach Hainichen dauerte sehr lange, aber sie war cool und wir hatten viel Spaß!

Als wir in Hainichen angekommen waren, holten uns die Trainer Simon, Elisa und Sebastian vom Verein WEGVISOR am Bahnhof ab und begleiteten uns zu dem Seilgarten. Die Trainer waren sehr nett und sie wollten uns dabei helfen, als Klasse näher zusammenzuwachsen und miteinander Vertrauen aufzubauen. Im Seilgarten bekamen wir erst einmal Helme und stellten uns alle vor. Dann wärmten wir uns mit einem lustigen Spiel auf. Danach schauten wir uns den Seilgarten erst einmal an, um die verschiedenen Hindernisse kennenzulernen. Die Trainer teilten uns in zwei Gruppen auf und wiesen uns zügig ein. Daraufhin versuchten wir als Team den Hindernisparcours zu schaffen. Dabei haben wir an unserem Zusammenhalt gearbeitet, sind an unsere Grenzen gegangen und manche haben Ängste überwunden.

Am Ende gingen wir zum „Fliegenden Eichhörnchen“. Dort bekamen wir Gurte und wurden an einem langen Seil befestigt. Einer wurde dann von den anderen hoch in die Luft gezogen. Bis zu 12 Meter konnte man sich ziehen lassen. Das war richtig tolle Teamarbeit! Obwohl manche Höhenangst haben, trauten sie sich trotzdem. Das war toll! Nach fünf Stunden Teamtraining machten wir uns wieder auf den Rückweg nach Erlau. Das war ein schöner Tag im Seilgarten Hainichen. Da haben alle etwas über sich gelernt und die Klasse ist zusammengewachsen. Wir sind ein gutes Team geworden!

(Autoren: Jessica Kunze, Lea Wimmer, Marlene Klepel und Leon Hahn)


„Kaltdachsanierung Gebäudeteil Ost“ steht für dieses Jahr an!

08. Mai 2018 um 21:26

Nach erfolgter In-Aussicht-Stellung von Fördermitteln aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum soll im III. Quartal 2018 das Dach über Aula, Integrationsräumen usw. neu gedeckt werden. Wir freuen uns!

Für interessierte Firmen an diesem Projekt wird hiermit bekanntgegeben:

Art und Umfang der Leistung: Planung sowie Ausführung von Gerüst- und Abbrucharbeiten und ca. 320 m² TEGALIT-Dacheindeckung, Entwässerung und Kantteile aus Zink sowie Blitzschutz

Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung nach VOB/A

Interessierte Planungsbüros wenden sich bitte bis zum 17.05.2018 mit einem Angebot an den Auftraggeber.

Interessierte Firmen zur Ausführung wenden sich zur Anforderung des Leistungsverzeichnisses bis zum 24.05.2018 an den Auftraggeber.

Kontaktdaten des Auftraggebers (Vergabestelle):

Evangelische Werkschule Milkau e.V., Herr Hartwig Reichel

Sachsendorfer Straße 9

09306 Milkau

Tel.: 03737 / 4493301

E_Mail: geschaeftsfuehrung@werkschule-milkau.de


Schüler der Werkschule nehmen neues Piano in Besitz – unsere musikalischen Pläne für 2018

01. März 2018 um 09:42

Die Weihnachtskonzerte liegen nun schon eine kleine Weile hinter uns, doch erneut gibt es Grund zur Freude für die Mitglieder des Schulchores. Mit viel Vorfreude konnte der Chor ein neues E-Piano in Besetz nehmen, dass durch Spendengelder finanziert wurde.

Nun kann das Einstudieren neuer Lieder beginnen, denn es stehen einige wichtige neue Projekte und musikalische Vorhaben an. Nicht nur die bereits beginnende Planung der Weihnachtskonzerte für dieses Jahr hat musikalisch begonnen, sondern auch die Vorbereitungen für weitere anstehende Auftritte des Chores.

Erstmals dieses Jahr gibt es unter anderem die Überlegung eines Überraschungskonzertes im Sommer. Die Schüler wollen mit alten und neuen Liedern und Melodien Freunde, Interessierte und Gäste musikalisch beschenken.


Landesmeisterschaft im Bogenschießen

16. Februar 2018 um 09:14

Wir freuen uns über die besonderen Ergebnisse aus unserer AG Bogenschießen.

Wöchentlich trainieren im Rahmen der Ganztagesangebote zwei Gruppen aus unserer Schule in dieser Sportart. Dabei können wir auf die gute Zusammenarbeit mit dem Milkauer Schützenverein e. V., der uns seinen Schießstand zur Verfügung stellt sowie mit der PBSSG 1498 e.V. (ausgesprochen: Privilegierte Bogen- und Scheibenschützengesellschaft 1498 e.V. Geringswalde), die die Trainerin schickt, setzen.

Regemäßiges Üben trägt Früchte: Bei der Landesmeisterschaft 2018 belegte unsere Schülerin Hannah-Lenah Kugler mit 374 Ringen den 1. Platz in ihrer Klasse.

Herzlichen Glückwunsch!


"Freude, die ankommt"

29. Januar 2018 um 10:43

Letztes Jahr sammelte die Evangelische Werkschule Milkau 800,-€ für die Aktion "Freude die ankommt" und spendete sie ans Gustav-Adolf-Werk.

Carmen Bianu, die verantwortliche Koordinatorin des Projektes vor Ort, schreibt dazu:

"Es war eine Freude von uns aus in Broos-Orastie/Siebenbürgen-Rumänien zu spüren, wie viele Leute auch heuer in 2017 an uns in der Adventszeit gedacht haben. Recht herzlichen Dank allen Spendern. Heuer konnten wir dank der größeren Spende wieder vielen Kindern eine Freude zu Weihnachten vorbereiten. Und darunter waren auch wieder Sie! Jedes Kind hat sich sehr über die Weihnachtspäckchen gefreut und alle Empfänger bedanken sich recht herzlich! (...) Es ist immer der schönste Dank, in die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen, wenn sie die Päckchen in Empfang nehmen. Für viele ist es das einzige Geschenk, was sie zu Weihnachten bekommen."

Der ökumenische Verein Orthopraxia versucht sich den jeweils anfallenden Nöten der Stadt zu stellen, indem arme Schüler mit Heften versorgt, Plätze der Armenküche der Stadt finanziert, Einzelhilfen verteilt, Pausenbrote für Schulkinder vorbereitet, Schulabgängern Ausbildungsplätze bezahlt werden und das Waisenhaus der Stadt materiell und geistlich unterstützt wird, etc.

Das ganze Dankschreiben lesen Sie hier (1576 kB)


Es weihnachtet sehr in der Werkschule..

22. Dezember 2017 um 19:34