Aktuelles & Neuigkeiten

Martinstag 2012

23. November 2012 um 20:06

Einen besonderen Schultag erlebten am 12.11.2012 die Schüler und Lehrer der Evangelischen Werkschule in Milkau. Nachdem es im Kindergarten die Martinsgeschichte zu hören gab, nahmen die Schüler der 5. Klasse die Kinder mit in die Schule, um gemeinsam die traditionellen Martinshörnchen zu backen. Diese wurden dann geteilt. So zeigte sich wieder einmal, dass ein gutes Miteinander zwischen Kindergarten und Schule besteht.

In den Mittagsstunden fand eine Festveranstaltung in der Aula statt. Dr. Müller aus Erlau löste ein Versprechen ein, welches er vor geraumer Zeit der Trinitatis Gemeinde Leipzig gab. Eine Verbundenheit zwischen der katholischen und Ev.-Lutherischen Kirche konnte man in diesem festlichen Rahmen spüren. Anwesende Gäste, wie die Schüler und Lehrer der Schule, Vertreter der Diakonie, Familie Kalenborn (Geschäftsführer der Rochlitzer Porphyrwerke), Elternvertreter und Interessierte wohnten der Bildübergabe bei. Dabei überreichte Dr. Müller dem Ehrengast Pfarrer Giehle das versprochene Madonnenbild mit einer Erklärung zu dessen Entstehung. Das Bild hängt in Kürze in den Räumen der Trinitatisgemeinde, deren neue Kirche aus Porphyrgestein sich noch im Bau befindet. Pfarrer Giehle nahm das Bild dankend entgegen und wünschte in seinen Dankesworten allen Anwesenden das Beste für die Zukunft. Am Flügel begleitetete Kantor Röder die Veranstaltung und Pfarrerin Zlotowski hielt eine Andacht über die Worte der Tageslosung aus 1. Samuel 16,7 „Ein Mensch sieht was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an.“


Dorf-, Kinder- und Erntefest in Milkau

26. September 2012 um 22:03

Nach dem Fest ist vor dem Fest. Denn gleich nach der ersten Schulwoche, vom 7.9.-9.9.2012, feierte Milkau Dorf-, Kinder und Erntefest. Es ist nun schon fast eine Tradition, dass der Schulverein im Garten eine Spielstraße organisiert, während die Eltern und Schüler unserer Werkschule die Besucher im Festzelt mit Kaffee und Kuchen verwöhnen. Wie schon zum Schulanfang hatten wir das Wetter auf unserer Seite und so war die Stimmung bei Spiel und Spaß recht gut. Auch in diesem Jahr wurde die Erbsen-Schlag-Maschine wieder unterschätzt und von 10 Erbsen wurden im Durchschnitt nur 3-4 getroffen. Weiter ging´s zum Bierdeckel-Zielwurf, Luftballontransport, Riesenseifenblasen, Becher stapeln und Eier sortieren. Auf der Slackline wurde noch Unterstützung gebraucht.

Familie Pötzsch hatte fleißig Kirschen eingekocht, so dass die Besucher sich wieder beim traditionellen Kirschkernweitspucken messen konnten.

Herr Haferkorn hatte ein Holzpuzzle dabei und somit kam auch der Denksport nicht zu kurz.

Während die Kinder ihre „Laufzettel“ abarbeiteten, konnten die Erwachsenen beim Kirchenquiz zeigen, welche Kirchen der Umgebung sie kennen.

Wir danken allen fleißigen Helfern und freuen uns schon auf das nächste Jahr!


Schulbeginn 2012

26. September 2012 um 20:53

Am Sonntag, dem 2.9. 2012, feierte unsere Evangelische Werkschule in Milkau wieder den Beginn des neuen Schuljahres. Nach dem Gottesdienst mit Pfarrerin Zlotowsky in der Kirche ging das Programm im „grünen Klassenzimmer“ und bei schönstem Sonnenschein weiter. Alle Schüler der neuen 5. Klasse erhielten eine Zuckertüte und ein T-Shirt mit dem Schullogo.
Die Direktorin Frau Dießner stellte den Eltern und Schülern die neuen Lehrer vor und bedankte sich bei allen fleißigen Helfern, die in den Ferien mitgeholfen haben, das Schulhaus umzugestalten. Es wurde eine Rettungstreppe angebaut, innen gibt es neue Brandschutztüren und Durchgänge für die Rettungswege.
Bei Roster, Kaffee und Kuchen vom Schulverein konnte man danach gemütlich zusammensitzen. Wir wünschen allen unseren Schülern ein gutes und gesegnetes Schuljahr.


Schulabschluss 2011/12

28. Juli 2012 um 09:57

Nach einer gemeinsamen Übernachtung in der Schule starteten die Schüler mit dem Abschlussgottesdienst und der anschließenden Zeugnisausgabe in die Ferien. Der Gottesdienst konnte von allen mit einem Lachenden und einem Weinenden Auge begangen werden.

In ihrer Rede betonte Frau Dießner, wie stolz sie auf die Schüler sei und auf das, was sie in diesem Jahr geleistet haben, sowohl in ihren schulischen Leistungen aber auch wie sich jeder Einzelne von ihnen mit ins Schulleben eingebracht hat. Einen kleinen Eindruck davon konnte der Gottesdienstbesucher beim Liedvortrag eines selbstgeschriebenen Songs der Gigger-Group erhaschen.

Leider hieß es auch in diesem Jahr wieder Abschied nehmen. Zwei Lehrer, Herr Dirlic und Herr Böttger, werden ab nächstem Schuljahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Außerdem wurde Max, Schüler der 6. Klasse, verabschiedet, weil er ab kommendem Schuljahr auf die Sportschule wechselt. Wir wünschen Herrn Dirlic, Herrn Böttger und auch Max alles erdenklich Gute und Gottes Segen für die kommenden Aufgaben und Herausforderungen.

Allen anderen Schülern und Lehrern wünschen wir erholsame Ferien um genügend Energie für das nächste Schuljahr zu tanken.


Finanzierung zugesagt!

03. Juli 2012 um 10:26

Ende Juni 2012 ging ein Schreiben der Sächsischen Bildungsagentur ein mit der Zusage, dass die Finanzierung unserer Evangelischen Werkschule mit Beginn des Schuljahres 2012/2013 aufgenommen wird!

Dies ist ein bedeutender und wichtiger Schritt in der Aufbauphase und Etablierung unserer Schule. Die ersten drei Jahre musste die Schule ausschließlich aus Eigenmitteln (Spenden, Schulgeld etc.) finanziert werden. Die Zusage staatlicher Zuschüsse sichert damit die langfristige Fortführung des Schulbetriebs in Milkau. Ein großer Teil der laufenden Kosten kann damit gedeckt werden. Im Hinblick auf die weitere Sanierung des Schulgebäudes sowie die Ausstattung der Schule werden wir allerdings auch weiterhin auf zusätzliche Spenden o.ä. angewiesen sein.

Wir danken an dieser Stelle all denen recht herzlich, die sich mit ihrer Kraft, ihren Ideen, finanziellen Mitteln und darüber hinaus für den Aufbau unserer Schule eingesetzt haben und einsetzen.


Tag der Offenen Tür am 22.1.2012

25. Januar 2012 um 20:49

Am Sonntag, dem 22.1.2012, empfingen die Lehrer und Schüler der evangelischen Werkschule die Schüler der 4. Klassen der umliegenden Grundschulen mit ihren Eltern und alle Interessierten zum Tag der Offenen Tür. Die Schulleiterin Frau Dießner begrüßte die Gäste und stellte nach einer kurzen Morgenandacht das Schulkonzept vor. Anschließend führten die Vereinsvorstände in kleinen Gruppen durch das Schulhaus.In den Klassenzimmern hatten die Lehrer mit den Schülern einzelne Projekte aufgebaut und regten zum Mitmachen bei verschiedenen Aktionen an. Der Rundgang führte auch durch die Räume im Anbau und somit am Stand der jungen Köche vorbei. Der Duft nach leckeren Sandwiches und Bananenpfannkuchen lud die Besucher zum Verweilen ein. Im Werkraum konnte man beim Zusammenbau eines Holzwürfels fast verzweifeln. Hilfe gab´s von den Schülern.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden!