Aktuelles & Neuigkeiten

Martinstag 2012

23. November 2012 um 20:06

Einen besonderen Schultag erlebten am 12.11.2012 die Schüler und Lehrer der Evangelischen Werkschule in Milkau. Nachdem es im Kindergarten die Martinsgeschichte zu hören gab, nahmen die Schüler der 5. Klasse die Kinder mit in die Schule, um gemeinsam die traditionellen Martinshörnchen zu backen. Diese wurden dann geteilt. So zeigte sich wieder einmal, dass ein gutes Miteinander zwischen Kindergarten und Schule besteht.

In den Mittagsstunden fand eine Festveranstaltung in der Aula statt. Dr. Müller aus Erlau löste ein Versprechen ein, welches er vor geraumer Zeit der Trinitatis Gemeinde Leipzig gab. Eine Verbundenheit zwischen der katholischen und Ev.-Lutherischen Kirche konnte man in diesem festlichen Rahmen spüren. Anwesende Gäste, wie die Schüler und Lehrer der Schule, Vertreter der Diakonie, Familie Kalenborn (Geschäftsführer der Rochlitzer Porphyrwerke), Elternvertreter und Interessierte wohnten der Bildübergabe bei. Dabei überreichte Dr. Müller dem Ehrengast Pfarrer Giehle das versprochene Madonnenbild mit einer Erklärung zu dessen Entstehung. Das Bild hängt in Kürze in den Räumen der Trinitatisgemeinde, deren neue Kirche aus Porphyrgestein sich noch im Bau befindet. Pfarrer Giehle nahm das Bild dankend entgegen und wünschte in seinen Dankesworten allen Anwesenden das Beste für die Zukunft. Am Flügel begleitetete Kantor Röder die Veranstaltung und Pfarrerin Zlotowski hielt eine Andacht über die Worte der Tageslosung aus 1. Samuel 16,7 „Ein Mensch sieht was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an.“