Aktuelles & Neuigkeiten

!!! Die Schule hat eine neue Telefon- und Faxnummer !!!

15. August 2019 um 08:06

Ab sofort hat die Schule eine neue Telefon- und Faxnummer:

Sekretariat: 03737 45930-0

Fax: 03737 45930-12

Für einen kurzen Übergangszeitraum ist das Sekretariat sowohl unter der neuen als auch der alten Nummer erreichbar.


Abschlussgottesdienst am 05.07.2019

12. Juli 2019 um 11:54

Wieder ist ein Schuljahr zu Ende...

Für die einen Schüler verging es wie im Flug, für die anderen zog es sich wie Kaugummi. Dennoch haben alle unsere Schüler ihr Bestes gegeben, um am 05.07.2019 ihr Endjahreszeugnis in den Händen halten zu können. Auch den Lehrkräften und allen weiteren Angestellten, dem Vorstand des Schulvereins, unserem Schülersprecher, Unterstützern und Eltern soll hiermit noch einmal ein großes Lob und Dankeschön für die tolle Arbeit ausgesprochen werden.

Bevor die Zeugnisausgabe stattfand, besuchten wir die Milkauer Kirche, wo wir einen Abschlussgottesdienst durchführten. Dabei erfreute uns der Chor mit einigen Liedern, es gab eine Andacht und es wurden Kollegen verabschiedet und begrüßt.

Das Team der Evangelischen Werkschule wünscht allen Schülern und deren Eltern wunderschöne Ferien, eine tolle gemeinsame Zeit und Gottes Segen.


Unsere Projektwoche zum Thema "Entdeckungen und Erfindungen"

12. Juli 2019 um 11:12

Vom 31.06.-04.07.2019 führten wir unsere Projektwoche durch, welche dieses Jahr unter dem Motto "Entdeckungen und Erfindungen" stand. In dieser Woche dürfen sich die Schüler ein Projekt auswählen, in welchem sie in fächer- und klassenübergreifenden Gruppen arbeiten möchten.

Zur Verfügungen standen ihnen dieses mal 13 Projektgruppen, wie z. B. die Erfindung der Waschmaschine, die Geschichte der Zeitmessung, des Films und des Sports, Erfindungen des Judentums, die Arbeit eines Steinmetzes, E-Mobilität, der Umgang mit sozialen Medien, die Weiterentwicklung unseres grünen Klassenzimmers und andere...

Höhepunkt der Projektwoche war unser Abschlussfest am 04.07.2019, zu dem alle Eltern und Schüler eingeladen waren, um das Schuljahr feierlich ausklingen zu lassen.


Eröffnung Schulportal

12. Juli 2019 um 11:09

Am 27.05.2019 versammelte sich die Schüler- und Lehrerschaft nach einem Probealarm gemeinschaftlich auf dem Schulhof und Frau Dießner, die Schulleiterin, überraschte alle mit der Eröffnung unseres neuen Schulportals. Feierlich überreichte sie den Schlüssel Herrn Reichel, dem Vorsitzenden des Schulvereins, welcher symbolisch die Tür aufschloss.

An diesen Tagen hatten wir gleichzeitig die Fotografin Frau Pfannenberg der Fotoagentur Kinderlachen im Haus, welche diesen tollen Moment fotografisch festhielt.

Wir danken allen Mitwirkenden, dass unsere Schule nun wieder durch so einen schönen Eingang betreten werden kann und auch der gesamte Gebäudeteil in neuem Glanz erstrahlt.


Workshop „Nur was ich schätze, kann ich schützen“

08. April 2019 um 12:02

In unserer evangelischen Schuleinrichtung wird neben dem Bildungsauftrag auch das Kindeswohl (die sozial-emotionale Entwicklung der SchülerInnen) in den Fokus gestellt. Das Unterrichtsfach „Soziales Lernen“ in der fünften Klasse strebt in einem geschützten Rahmen bei jedem Schüler die persönlichkeitsstärkende und soziale Entwicklung (insbesondere rund um die Zeit der Pubertät) an, was auch den Umgang mit unterschiedlichen Einflüssen der kindlichen Lebenswelt impliziert.

Damit die Kinder mit potentiellen Gefahren ihres Alltages umgehen lernen, werden ihnen dort christliche Werte und altersgemäße Verhaltensweisen vermittelt, damit sie diese selbstständig und konstruktiv im täglichen Leben umsetzen können. In diesem Rahmen erfolgte im März dieses Jahres die Kooperation mit dem „MFM“ Deutschland e. V., um mit den SchülerInnen einen Workshop zu dem Thema: „Nur was ich schätze, kann ich schützen“ durchzuführen.

„MFM“ entspricht einem wertorientierten sexualpädagogischen Präventionsangebot. Gemäß dem Motto „My fertility matters“ (Meine Fruchtbarkeit zählt) zielt das Projekt darauf ab, die Kinder auf die bedeutsame Lebensphase der Pubertät vorzubereiten. Kinder werden somit dabei unterstützt, einen positiven Bezug und verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Körper zu entwickeln. Das Präventionsprojekt greift in spielerischer Art und Weise auf das im Biologieunterricht erworbene Wissen zurück und stellt somit einen konkreten Bezug zu den Vorgängen im eigenen Körper her. Diese möglicherweise als verunsichernd erlebten Körperveränderungen sollen bei allen SchülerInnen letztendlich eine positive Deutung bewirken.

Die drei Sexualpädagogen (siehe Foto ab 2. von links Erik Engelhardt, Anett Rösch, Sidney Selling) führten das „MFM“- Projekt in separaten Mädchen- und Jungengruppen durch. Die anschließenden Auswertungsrunden in den beiden Klassen machten deutlich, dass dieser Workshop bei den Schülerinnen und Schülern einen sehr guten Eindruck hinterließ. Daran anknüpfend wurden die Fünftklässler mit dem Projekt „Das Leben vor der Geburt“ für das menschliche Leben sensibilisiert. Die Wissensvermittlung erfolgte durch interaktive Methoden wie einer Lernstraße mit 13 Stationen, welche die interessanten Informationen über die vorgeburtliche Entwicklung anhand vielfältiger Anschauungsmaterialien abbildete. Im Rahmen der Abschlussrunde mit der Referentin, Frau Wagner vom KALEB – Region Chemnitz e. V., kamen unterschiedlich relevante Themen der Kinder zur Sprache. Wir danken allen ProjektmitarbeiterInnen für die bereichernde Kooperation im Namen der Fünftklässler unserer Evangelischen Werkschule Milkau.


Überraschung im Treppenhaus

29. März 2019 um 10:39

Mit Lachen im Gesicht betrachten Herr Siegurt Richter und Herr Hartwig Reichel, der Kaufmännisch Technische Leiter, den Zustand eines Treppenhauses in der Werkschule. Eigentlich war der Plan, dass dieses in den Winterferien durch einen Malerfachbetrieb instand gesetzt und nachfolgend eine künstlerische Gestaltung angebracht wird. Nach Beginn der Arbeiten die böse Überraschung: Der Putz war großflächig nicht mehr verwendbar und es musste erst einmal eine Maurerfirma zur Sanierung ran. Das brachte die Terminplanung durcheinander und verursachte ungeplante Kosten. Doch die Schule konnte sich über eine neue Überraschung freuen: Herr Siegurt Richter, der kürzlich einen runden Geburtstag feierte, animierte seine Gäste, die Werkschule Milkau zu unterstützen und übergab im März 2019 insgesamt 2.015€ Spenden. Recht herzlichen Dank allen Beteiligten. So umsorgt uns Gott!